Yella – Zweitausendeins Edition Deutscher Film 5/2007

D 2007. Yella hält es nicht mehr aus. Die junge Frau will raus aus der ostdeutschen Provinz, weit weg von der steten Existenzangst und ihrem cholerischen Ex-Mann. Auf der Fahrt zum Bahnhof stürzt dieser ihr Auto jedoch in den Fluss. Yella rettet sich und flüchtet panisch nach Hannover, wo sich ihr neuer Job aber bereits in Luft aufgelöst hat. Stattdessen schließt sie Bekanntschaft mit Philipp, einem skrupellosen Private-Equity Manager, der sie prompt zu seiner Assistentin macht. Doch um ihren Traum vom neuen Leben zu wahren, muss sie sich dem kalten Griff der Vergangenheit entwinden. Mit „Yella“ bringt Regisseur Christoph Petzold seine lose „Gespenster-Trilogie“ zu einem würdigen wie rätselhaften Abschluss. Hinter der sichtbaren

PREIS:EUR 7,99

Weiter