Late Show

Helmut Dietl hat sich mit TV-Serien wie Kir Royal und Filmen wie der Hitler-Tagebücher-Farce Schtonk! zum spöttischen Chronisten der deutschen Sensationsjournaille gemacht, einem feinzüngigen Zyniker, der in schönen Bildern attraktive Menschen oft wirklich Böses tun lässt. Im Reigen seiner satirischen Werke ist sein Film Rossini sicher unerreicht, denn die Brutalität, die sich hinter den wunderbaren Bildern von Kameramann Gernot Roll verbirgt, lässt einen als Zuschauer immer wieder den Atem stocken. Ist Rossini eine bitterböse Komödie über Filmemacher in München, ist Late Show Dietls Blick auf die Welt des Fernsehens und seine Shows. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der unbedarfte Radio-Moderator Hannes Engel (Thomas

PREIS:EUR 13,87

Weiter